Spliss der Frisurentöter

Spliss

Unsere Haare sind jeden Tag großen Strapazen ausgesetzt wie Wind, Sonne, Kälte und Wärme. Diese ganzen Umwelteinflüsse gehen nicht spurlos an unseren Haaren vorbei. Selbst das ständige Föhnen oder glätten der Haare können seine Spuren hinterlassen.

Umso weniger die Haare geschnitten werden desto mehr besteht die Gefahr das Spliss entsteht. Ein weiterer Aspekt ist noch das Färben und die Dauerwellen, dies trocknet zusätzlich die Haare aus was es dann stumpf und glanzlos aussehen lässt.

Meine Erfahrung

Ich persönlich habe vor vielen Jahren leider auch diese Erfahrung machen müssen und meine Haare haben lange gebraucht um sich wieder zu erholen.
Man hat manchmal im Leben einfach das Bedürfnis mal was zu verändern sei es durch Trennung oder ähnlichen. Mir war zu der Zeit nach Haare blondieren und dachte mir ich gehe mal zu meiner Freundin die eine sehr gute Friseurin ist, ich habe ihr erklärt was ich vorhabe, sie warnte mich vorab dass es wahrscheinlich nicht so wird wie ich es mir jetzt in diesem Moment vorstelle. Ich war fest entschlossen das ich blond sein möchte (auf dem Kopf) 🙂

Gesagt getan, sie trug die Blondierung auf und ich war gespannt wie es werden wird. Nach gut einer halben Stunde erlöste sich mich von dem sehr starken Geruch und der festen Masse auf dem Kopf, als sie mit dem waschen fertig war und das Handtuch wegnahm, dachte ich OH MEIN GOTT WAS IST DASS? Wir waren beide im ersten Moment geschockt aber das half mir in diesem Moment auch nicht wirklich weiter. Da ich vorher immer viele kunterbunte Farben ausprobiert habe wurde es bei mir ORANGE, es sah schrecklich aus aber gut das war der erste Schock.

Die Folgen der Blondierung

Ich hatte mich damit schnell abgefunden und es sah nach ein paar Wochen etwas besser aus. Leider haben mir meine Haare dieses Experiment nie wirklich verziehen sie neigten von da an dünner zu werden und splissanfälliger. Es hat sehr viel Zeit, Nerven und Pflege gekostet bis sie sich von diesem Schock erholt haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.